Nike SB

Nike SB

Nike SB - oder auch Nike Skateboarding - wurde 2002 von Nike auf den Markt gebracht. Das erste Modell war ein Nike SB Dunk Low, ein Schuh der mittlerweile Kultstatus erreicht hat. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten hat sich die Marke inzwischen als eine der führenden Spezialisten für Skateequipment etabliert. 

Neueste
Aufsteigende Sortierung einstellen

40 pro Seite

35 Artikel

Neueste
Aufsteigende Sortierung einstellen

40 pro Seite

35 Artikel

Nike Skateboarding

Nike SB steht für stylishe Sneakers und Sportswear. Das Label verbindet kreative Designs mit hoher Qualitätund Funktionalität. Sie ist heute aus der Skaterszene nicht mehr wegzudenken und wird von Hobbysportlern und Profis gleichermaßen getragen. Auch alle anderen, die einfach nur lässige Streetwear suchen, sind hier an der richtigen Adresse.

Geschichte des Labels

Schon 1997, fing Nike an Skaterschuhe herzustellen. Das Unternehmen hatte jedoch mit einigen Startschwierigkeiten zu kämpfen. Zunächst gelang es nicht, sich gegen Konkurrenten wie Vans, Emerica und DC durchzusetzen.
Aufwärts ging es dann mit der Einführung des Nike SB Labels und der Veröffentlichung des Dunk-low-Modells. Dieser Sneaker fand in der Skatergemeinschaft wesentlich mehr Zuspruch als die vorherigen Kreationen. Es folgten die heute weltberühmten Signature Modelle der Profiskater Paul Rodriguez, Stefan Janoski, Eric Koston und Youness Amrani. Damit wurde die Marke endgültig ein fester Bestandteil der Skaterszene.

Vorzüge von Nike SB

  • durchgehend hohe Qualität
  • trendige Designs
  • exzellente Funktionalität für Skateboarding, Snowboarding und Freizeit
  • optimaler Tragekomfort