Karhu

Karhu

Die Marke Karhu erlangte Berühmtheit als die "fliegenden Finnen" in Laufwettbewerben allen davonliefen. Auch heute ist die Marke noch etabliert und rühmt sich damit dass die in den Schuhen steckende Fulcrum Technologie ein müheloseres, weiteres und entspannteres Laufen ermöglicht als andere Runningschuhe. 

Neueste
Aufsteigende Sortierung einstellen

40 pro Seite

6 Artikel

Neueste
Aufsteigende Sortierung einstellen

40 pro Seite

6 Artikel

Finnische Markenqaulität vom feinsten

Bereits seit 100 Jahren ist Karhu schon mit der Produktion diverser Sportartikel beschäftigt, unter anderem Speere, Diskusse und Laufschuhe. 1916 wurde das Unternehmen AB Sport Artiklar Oy gegründet, der Firmenname Karhu (Bär) wird seit den 1920er Jahren genutzt. Das Unternehmen stattet schon bei den Olympischen Spielen 1920 einige Sportler mit ihren Produkten aus, darunter auch der Olympiagewinner Jonni Myyrä, in den 1930er Jahren erweiterte das Unternehmen sein Sortiment und der Sportler Paavo Nurmi wurde mit Produkten von Karhu ausgestattet.
 
Im Zweiten Weltkrieg produzierte der Sportartikelhersteller für die finnische Armee Uniformen, Schuhe, Ski und Zelte, nach Kriegsende entschied sich das Unternehmen jedoch schnell wieder dazu Sportartikel zu produzieren. Es dauerte nicht lange bis da Unternehmen mit seinen Sportartikel sehr bekannt und gefragt war und zu den Olympischen Spielen 1952 waren die Sportschuhe mit die gefragtesten überhaupt. Die bekannten drei Streifen die das Unternehmen zu Beginn nutze um die eigenen Schuhproduktionen zu verzieren wurden jedoch an Adidas verkauft, laut Informationen des Unternehmens gab es als Bezahlung zwei Flaschen Whiskey und 1600 Euro. Nach dem Verkauf der Streifen wurde auf den Schuhen der Buchstabe M aufgebracht, dieser stammt von den Designern Mäntylä. Die Erfolgsgeschichte der Sportschuhe geht allerdings noch weiter, 1965 wurden die ersten Sportschuhe aus Nylon hergestellt und 1970 entwickelte man das Air cushion-System. Der sogenannte Champion Schuh schaffte die magische Grenze von 1 Millionen verkauften Exemplaren zu durchbrechen. 1980 wurde das Fulcrum-System für Laufschuhe entwickelt. Bis heute sind die Laufschuhe vor allem in Finnland äußerst beliebt und gefragt, eher langsam erkämpfen sich die Schuhe in Deutschland ihren Marktanteil.