New Balance

    New Balance

    Vom Laufschuh zur Sneakerlegende. Die New Balance Modelle gibt es bei uns in ihren besten Versionen und Farbkombos. Vom New Balance 574 Klassiker bis zum New Balance 1500 Made in UK  sind die besten Styles der New Balance Reihe bei uns verfügbar.



    Neueste
    Aufsteigende Sortierung einstellen

    40 pro Seite

    33 Artikel

    Neueste
    Aufsteigende Sortierung einstellen

    40 pro Seite

    33 Artikel

    Geschichte der Marke

    William J. Riley war 1906 einer von vielen englischen Einwanderern, die in Boston, Massachusetts lebte. Er hatte in seiner Heimat eine Ausbildung zum Schuhmacher gemacht und wollte in Amerika Menschen mit Fußproblemen helfen. Die Idee dazu soll ihm in seinem Garten gekommen sein. Beim beobachten seiner Hühner war er begeistert davon, wie einfach sie mit drei Zehen die Balance halten konnten. So soll er auch auf die Idee gekommen sein, seinem neuen Schuh den Name „New Balance“ zu nennen. Mitten in der Wirtschaftskriese kam der Jungunternehmer Arthur Hall dazu und sie siedelten die Firma nach Cambridge, Massachusetts um. Sie produzierten ihre Schuhe speziell für Sportler im Bereich Baseball, Basketball, Tennis, Boxen und Laufen. In den 50er übernahm Halls Tochter die Firma und organisierte eine der ersten Wohltätigen Aktionen. Das dabei eingenommene Geld ging an das amerikansichen Roten Kreuz. Das war erst der Anfang der immer wieder populären New Balance Wohltätigkeitsveranstaltungen. Das Jahr 1961 ging in die New Balance Sneaker-Geschichte ein. Es war das Jahr in dem der Teackster der meist gelaufene Schuh in der amerikanischen Sportszene und den Colleges war. Mitte der 70er verkaufte Halls Tochter, aus Altersgründen, die Firma an den jungen Mann Jim Davis für 100.000$. Die Firma bestand damals aus 6 Mitarbeitern die 30 Schuhe pro Tag fertigten. Anfang der 80er eröffnete das erste internationale Verkaufsbüro in London und die erste europäische Fabrik in Groß Britannien. Zum 100 jährigen Firmenjubiläum 2006 hatte New Balance über 2.800 Mitarbeiter auf allen Kontinenten. Die Marke ist bis heute eine der vier weltweit größten Sportmarken.

    Einfluss auf die Modeszene

    New Balance hat sich wie ein Lauffeuer verbreitet und ist zu einem Modestatement geworden. Jeder kennt sie, die New Balance. Auch wenn man nicht gleich direkt ein Bild vor Augen haben sollte. Spätestens wenn man gesagt bekommt, das sind die Schuhe mit dem "N" auf der Außenseite, weiß jeder um welchen Schuh es sich handelt.

    Top-Modelle der Marke und ihre Besonderheiten

    Zu dem Sortiment gehören nicht nur die Running und Walking Schuhe sonder auch Lifestyle Modelle. Der eingefleischte Benutzer kennt dann auch die gängigen Modelle wie The 576, The 577 und The 1500. The 576 hat Kultstatus, sowohl in New York, als auch Tokio errungen. The 577 ist der Laufschuh schlecht hin und ist schon seit 1989 unübertroffen. Er ist zum All-Time-Klassiker in vielen verschieden Zielgruppen geworden. The 1500 ist nach wie vor der Favorit bei den Fans. Der stabilsten und technisch am ausgereiftesten Laufschuh, mit seiner Zwischensohle, hebt sich vom üblichen Design etwas ab.

    Prominente New-Balance-Träger

    Auf Grund der großen Farbpalette passen die Schuhe zu allem. Und auch Stars tragen sie mit Würde. Bestzeiten wurden in New Balance Schuhe gelaufen. Nicht nur berühmte Sportler wie Andre Ethier (Baseball) und Matt Bonner (Basketball) schwören auf ihr New Balance Schuhe, sondern auch Rekodläufer wie Khalid Khannouchi. Er ist auf Platz 3 der schnellsten Maratonläufen. Natürlich trug er dabei New Balance Schuhe. Sie sind auch das Tüpfelchen auf dem i anderer Stars. Allen voran war Steve Jobs ein bekennender New Balance Träger. Auch bei Frauen wie Magen Fox stehen die New Balance im Schuhschrank. Und Heidi Klum ist das deutsche New Balance Modell.