Converse

    Converse Schuhe – Sneaker von Converse

    Jeder kennt den Converse All Star. Landläufig auch als Chucks bekannt. Aber bei uns im Store gibt es natürlich noch wesentlich mehr Modelle aus dem Haus Converse, die mit den Klassikern ohne Probleme mithalten können.



    Neueste
    Aufsteigende Sortierung einstellen

    40 pro Seite

    27 Artikel

    Neueste
    Aufsteigende Sortierung einstellen

    40 pro Seite

    27 Artikel

    Geschichte der Marke

    Erst im Jahre 1917 entwickelte man den bekannten Coverse All Star Schuh in der Farbe schwarz. Den so oft gebrauchten Namen "Chucks" erhielten die gern getragenen Schuhe durch die Unterschrift auf das Gummiabzeichen von Chuck Taylor, der intensiv anfing für die Sneaker zu werben. Nach mehreren Besitzerwechsel gehört die Marke Converse mittlerweile zu Nike an und verkaufte schon fast eine Milliarde Paare der begehrten Schuhe.

    Einfluss auf die Modeszene

    Insbesondere Jugendliche trugen im Zeichen der Rebellion die Converse All Star Sneakers in den 70er Jahren, der Flower-Power Bewegung, um die Elterngeneration, die meistens nur elegante Lederschuhe trugen, zu provozieren. Später waren die Schuhe neben den Dr. Marrtens Stiefeln Kult in der Punk-Szene, in der sie mit Bandnamen mit Kulli oder Filzstiften verziert wurden. Jetzt sind die Schuhe unter Emos, aber auch in der Hip-Hop Szene sehr populär geworden. In sehr vielen Musikvideos findet man die modischen Basketballschuhe immer wieder. Da die Sneaker aber sehr bequem sind und es mittlerweile sehr viele verschiedene, modische Modelle gibt, die nicht mehr wie Sportschuhe aussehen, sondern immer mehr Alltagsschuhen ähneln, werden sie nicht mehr ausschließlich von der jüngeren Generation gekauft, sondern sind auch für jede Altersgruppe sehr gewöhnlich geworden. Egal, ob zu engen Röhrenjeans und zu Lederjacke, zu Shorts, Jeans oder zu einem Alltagskleid, die Sneaker wirken immer sehr modebewusst. Sogar auf Parties und in Discos sind Chucks gern gesehene Schuhe.

    Top-Modelle der Marke und ihre Besonderheiten

    Die meistverkauften Sneaker von Converse sind die Converse All Star, die auch als Inbegriff der Sneaker gelten, und haben sich seit ihrer Anfangszeit kaum verändert. Lediglich die Farben und das Muster der Baketballschuhe aus Leine und Gummisohle variieren und können daher bei jedem Geschmack und Trend mithalten. Auf der amerikanischen Website von Converse kann man sich seine Chucks sogar selbst kreieren.

    Prominente Vans-Träger

    Schon Elvis Presley trug die schwarzen Chucks und James Dean trug dazu bei, dass die Schuhe im Alltag so beliebt geworden sind. Mick Jagger erkannte außerdem, dass die Schuhe nicht nur zu normalen Outfits gut passten und trug die weißen Exemplare 1971 sehr stil bewusst auf seiner Hochzeit zu einem schwarzen Anzug. In der beliebten Serie A-Team trat Murdock auch mit schwarzen Chucks der Marke Converse auf und in sehr vielen Musikvideos, wie zB bei Avril Lavigne trifft man immer wieder auf die Modeschuhe der Marke Converse. 2008 trug Carine Roitfeld, die Chefredakteurin der Vogue, die Chucks in der Farbe Gold auf Modeschauen in Mailand. Auch jetzt tragen die Stars und It-Girls wie Paris Hilton und Nicole Richie Converse All Star Chucks zu vielen Outfits auf Fotoshootings oder im Alltag zum Beispiel zum Shoppen. Im Verlauf der Zeit wurden sogar Luxusexemplare der Sneaker von Marken wie Prada entwickelt. Doch die Klassiker Converse All Star sind für jeden etwas, denn es gibt sie in allen Variationen und man kann sie zu allem kombinieren. Sie sind sehr bequem und jeder, egal ob alt, ob jung, ob klein oder groß, dick oder dünn, kann sie tragen! Nicht umsonst sind diese Schuhe die meist verkauften Schuhe weltweit und werden von vielen Billigherstellern kopiert!