Asics

    Asics

    Asics hat sich längst zu einer ganz dicken Marke im Sneakerolymp entwickelt. Die japanischen Kultschuhe haben nicht nur eine riesige Fanbase, sie bestechen auch immer wieder durch viele freshe Farbkombinationen.



    Neueste
    Aufsteigende Sortierung einstellen

    40 pro Seite

    Artikel 1 bis 40 von insgesamt 49

    1. 1
    2. 2
    Neueste
    Aufsteigende Sortierung einstellen

    40 pro Seite

    Artikel 1 bis 40 von insgesamt 49

    1. 1
    2. 2

    Geschichte der Marke

    Schon Anfang der 50er macht sich ONITSUKA TIGER einen Namen auf dem US-Markt. Einer der ersten US-amerikanischen Händler, der die Schuhe vertreibt, ist Phil Knight. Dieser hatte zuvor das Unternehmen Blue Ribbon Sports, das heute als Nike bekannt ist, gegründet. Großes Aufsehen und damit verbundenen Erfolg erlangte TIGER, als der Gewinner des Boston Marathons „TIGER“-Laufschuhe trug. Schuhsohlen mit einer saugenden Funktion, um mehr Bodenkontakt zu erlangen, war eine absolute Neuheit in der Laufschuh-Modewelt und sorgte damit für den Durchbruch der Firma. In den nächsten Jahrzehnten folgten immer wieder technische Innovationen durch die Firma TIGER im Laufschuhbereich. 1970 ist sie die populärste Laufschuhmarke in den USA. Die Beliebtheit nimmt solche Ausmaße an, dass zwei Jahre später bei den Olympischen Spielen in München 80 % der Volleyballspieler TIGER-Schuhe trugen. Ende der 70er, also 1977, fusioniert "ONITSUKA TIGER" mit verschiedenen anderen Firmen zu Asics. Doch die Philosophie von Kihachiro Onitsuka lebt in den Asics-Schuhen weiter, denn der Name ist die Abkürzung für Anima Sana In Corpore Sano - „In einem gesunden Körper wohnt ein gesunder Geist!“.

    Einfluss auf die Modeszene

    Die Firma Asics sorgt seit ihrem Gründungstag immer wieder für Neuerungen und aufsehenerregende Entwicklungen, die die Schuhbranche nachhaltig prägen und verändern. Immer wieder hat die Firma neue Maßstäbe und Messlatten für den perfekt sitzenden Laufschuh gesetzt. Die Saugnapfschuhe stellten in den 50er Jahren eine wahre Weltneuheit dar. In den folgenden Jahren errichtete Asics in Kobe ein Forschungslabor, das sich ausschließlich mit der Analyse von Sportschuhen befasst. Im Jahr 1994 entwickelte die Firma einen Schuh, der bis in die heutige Zeit den Laufschuh prägt: den GEL-KAYANO. Auch noch heute definiert dieser Schuh die Maßstäbe im Laufschuhbereich, da er mit einer sehr komfortablen Passform und seinem äußerst geringem Gewicht besticht.

    Top-Modelle der Marke und ihre Besonderheiten

    Asics GEL-LYTE. Dieser Schuh ist einer der angesagtesten Runningschuhe, da er über eine besondere, zweigeteilte Zunge verfügt. Dadurch wird eine perfekte Dämpfung gewährleistet, die den Rücken und die Gelenke auf außergewöhnliche Weise schonen. Das ausgeklügelte Fußbett sorgt für die optimale Passform. Seitenlöcher ermöglichen die Atmungsaktivität des Schuhs und die Gel-Sohle mit abriebfestem Gummi stellt die lange Haltbarkeit des Schuhs sicher. Durch ihr geringes Gewicht sind die Schuhe individuell einsetzbar und können sogar im Wettkampf benutzt werden. Asics GEL-NIMBUS 13. Der Schuh überzeugt nicht nur durch die hohe Dämpfung, sondern ist auch noch sehr viel leichter und dynamischer als die meisten anderen Modelle seiner Kategorie. Die neueste Version des Sportschuhs besteht aus leichtem Escaine-Material. Ein neues "Personal Heel Fit System" mit Memory-Schaum sorgt für die individuelle Umschließung der Ferse. Die Schnürung ist ebenfalls an die Besonderheiten der verschiedenen Fußrücken angepasst. Das weiterentwickelte Biomorphic-Konzept (durch hochelastischen Materialeinsatz wird die Reibung und die Faltenbildung reduziert) befindet sich im Obermaterial. Trotz allem bleibt der Schuh atmungsaktiv und die Feuchtigkeit wird nach außen hin abgegeben. All diese Komponenten sorgen dafür, dass sich der Schuh wie maßgeschneidert anfühlt.

    Prominente Asics-Träger

    Schon früh waren die Asics-Schuhe unter der großen Mehrheit der Sportler bei den Olympischen Spielen verbreitet. Einige Goldmedaillengewinner haben Asics-Laufschuhe getragen, als sie ihren Sieg errungen haben. Für ihre Werbekampagnen verpflichtet Asics immer wieder bekannte Olympiasieger und Sportler, wie zum Beispiel den deutschen Triathleten und Olympiasieger Jan Frodeno, den Sprinter Christophe Lemaitre, den blinden Läufer Simon Wheatcroft und den französischen Trail Runner Champion Emmanuel Gault.